Logo  Schloss

Theaterspielen, Lernen, Lachen -
der Brandenburger Kulturstadl e.V.

Der Brandenburger Kulturstadl ist vom Stadtteil St. Georgen nicht wegzudenken. Seit seinem Bestehen im Jahr 1982 unterhält er sein Publikum hauptsächlich mit Boulevardkomödien und Kinderstücken.

Jedes Jahr führt er vier bis fünf Stücke auf, die ausschließlich durch ehrenamtliches Engagement zustande kommen. Dazu benötigt man nicht nur die Schauspieler, sondern auch Bühnenbildner, Ticketverkäufer, Maskenbildner und viele mehr. Dafür hat der Verein auch mehr als 200 Mitglieder und etwa 50 Aktive.

"Wir unterstützen die Idee des Freundeskreises, das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen", sagt der Ressortleiter "Organisation" des Kulturstadls, Andreas Kaiser: "Der ganze Stadtteil ist etwas Besonderes in Bayreuth."

Schild über dem Eingang Über die Markgrafenzeit inszenierte der Theaterverein auch schon ein Stück. "Treffen bei der Comtess" handelt von vier Jugendlichen aus dem Barock: einer Comtess, einem Lehrling, einer Bediensteten und einem Lateinschüler. Aufführungsort war das Historische Museum Bayreuth. Schulklassen konnten sich nach dem Besuch des Museums das Stück ansehen.

Für seine Darbietungen bekam der Kulturstadl mehrere Auszeichnungen. 1997 verlieh ihm die Stadt Bayreuth den städtischen Kulturpreis. Im November 2000 erhielt das Gründungsmitglied Michael Deyerling das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für seine ehrenamtliche Tätigkeit.

Auf dem Brannaburger Bürgerfest ist der Kulturstadl auch immer vertreten. Er spielt ein Stück unter freiem Himmel oder bietet einen Kinderschminkstand an.

Eingang zum Theater Besonders an diesem Theaterverein ist seine erfolgreiche Jugendarbeit. Es existiert ein eigener Jugendvorstand, der alle, die jünger als 28 Jahre alt sind, leitet und vertritt. Außerdem ist die Nachwuchsgruppe vom Kulturstadl als erste Theatergruppe in Bayern im Stadtjugendring organisiert. Die Arbeit mit den Heranwachsenden gehört zum Konzept des Kulturstadls: "Die Jugend ist die Zukunft. Es muss ja irgendwie weitergehen", so Katrin Schröppel, Vorsitzende des Jugendvorstandes.

 

Katrin Schröppel und Andreas Kaiser über die Jugendarbeit des Kulturstadls

Treffen der Jugendgruppe

Jeden Samstag 17-19 Uhr
im Brandenburger Kulturstadl
Brandenburger Straße 35
95448 Bayreuth
Tel.: 0921 / 13663
E-Mail: info@kulturstadl.de
www.kulturstadl.de