Logo  Schloss

Der DITIB in St. Georgen

Die "Türkisch-Islamische Gemeinde für Bayreuth und Umgebung e.V" hat ihren Sitz in St. Georgen in der Brandenburgerstraße 51. Sie gehört dem Dachverein DITIB,der "Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V" Schild am Haus der Ditib (DIYANET ISLERI TÜRK ISLAM BIRLIGI) an und wurde am 5. Juli 1984 in Köln gegründet. Sie ist eine der größten islamischen Vereinigungen Deutschlands.2005 waren 870 Vereine angeschlossen. Der DITIB ist heute die mitgliederstärkste Migrantenorganisation Deutschlands. Daher legt der Verein einen besonderen Schwerpunkt auf die Integrationsarbeit.

Ziel ist es, die Integrationsbereitschaft zu fördern: Migrantinnen und Migranten sollen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Wichtig ist, dass die Gleichstelllung Gebetsraum der Ditib in St. Georgenzwischen den Kulturen hergestellt wird, ein Verständnis für deren Verschiedenheit, Sprache, Sitten, insbesondere der Religionszugehörigkeit entwickelt wird. So bietet der DITIB Deutschkurse für türkische Bürger, Türkischkurse für Deutsche und andere Interessierte an. Die Organisation fördert und unterstützt auch die Beteiligung an Straßen- und Nachbarschaftsfesten.

Die Türkisch-Islamische Gemeinde in St. Georgen nimmt seit 2002 die Gelegenheit wahr und bringt sich mit reger Teilnahme beim "Brannaburger Bürgerfest" ein. Initiiert vom Verein "Die Brannaburger e.V." findet das Fest meistens jedes zweite Jahr statt. Türkische Frauen bieten selbstgebackene Spezialitäten an, die gerne gekauft werden. Bereits beim ersten Bürgerfest 1980 waren die Türkischen Mitbürger mit einem Dönerstand vertreten.

Neben der Bemühung um Integration sind vor allem Tätigkeiten im sozialen Bereich sowie die Frauen- und Jugendarbeit des Vereins zu erwähnen. Es werden Hilfestellungen bei Behördengängen und Beratungen zum Schulsystem angeboten. Für Jugendliche gibt es Freizeitbeschäftigungen, für Frauen Sprachkurse und Fortbildungsseminare. Mit diesem breiten Angebot wird umfassende Integrationsarbeit geleistet.

Viel von dieser Verantwortungsbereitschaft für ihre Gebetsnische der Ditib in St. Georgen türkischen Mitbürger erfahren wir bei einem Besuch der Türkischen Gemeinde in St. Georgen. Mit großer Offenheit und Gastfreundschaft wird uns ein Einblick in die uns fremde Welt gewährt. Wir dürfen die Moschee besichtigen und erfahren einiges über islamische Religion und Sitten. Alle Theologen, die für den DITIB arbeiten, haben einen Hochschulabschluss. Es wird besonderen Wert darauf gelegt, dass die Hauptquelle des Islams, Koran und Sunna, frei von Irrlehre und Aberglauben sind.

Der DITIB bekennt sich ausdrücklich zum Grundgesetz und zur demokratisch freiheitlichen Grundordnung Deutschlands. Der Koran bildet in der Gesellschaft die spirituelle Grundlage für die islamische Religiosität und darf keinesfalls als Rechtfertigung zur Gewaltanwendung herangezogen werden.

Der Nachmittag bei der "Türkisch-Islamischen Gemeinde" in St. Georgen hat uns ausgesprochen gut gefallen. Wir waren sehr beeindruckt von der freundlichen Atmosphäre und der Gastfreundschaft. Wir hoffen, dass auf deutsch-christlicher Seite die gleiche Offenheit und der gleiche Integrationswille stehen.

www.ditib.de
www.brannaburger.de